Weltveränderer innovativ ausrüsten

Wir bilden dich für den Dienst im Reich Gottes aus. Das duale Studium bietet dir Gewähr,
dass du deine Berufung bereits jetzt leben kannst. Du studierst und wendest in deiner Gemeinde an,
was du gelernt hast. Die Leidenschaft für das Reich Gottes wird dadurch in deinem Herzen lebendig gehalten.
Unsere Dozenten kommen aus der Praxis. Das heisst, sie leben, was sie lehren.
Das wird in jeder Vorlesung sichtbar.

Praxisdurchdrungen
Wir stehen für Theologie, welche in der Praxis angewendet werden kann.

Bibel in breite und tiefe
Wir bekennen uns klar zur Bibel und wollen ihre Relevanz immer wieder neu auf das Heute anwenden.

Innovativ
Wir denken theologische Ausbildung neu!

Lernfelder

Ganzheitlich

Das Ausbildungskonzept von IGW sieht drei Lernfelder als Teilelemente des Studiums vor:

  1. Lernfeld Theorie: IGW vermittelt den Studierenden auf allen Gebieten der Theologie das notwendige Fachwissen und fördert die zentralen Kompetenzen
  2. Lernfeld Praxis: Die Ausbildung erfordert eine verantwortliche Mitarbeit in einer lokalen Gemeinde bzw. einem Werk, die im Verlaufe des Studiums idealerweise in eine teilzeitliche Anstellung mündet.
  3. Lernfeld Persönlichkeit: Wir gestalten Charakterschulung, Jüngerschaft und Persönlichkeitsentwicklung als Prozess während der ganzen Ausbildung.
Lernfelder

Kompetenzen

Professionell

IGW bildet konsequent kompetenzorientiert aus. Kompetenzen sind erlernbare Fähigkeiten, die dazu dienen, Herausforderungen erfolgreich meistern zu können. Wir haben uns gefragt: «Über welche Kompetenzen müssen unsere Absolventen und Absolventinnen verfügen, um in den nächsten 10 Jahren erfolgreich Gottes Reich zu bauen?» IGW bildet verantwortliche Leiter und Leiterinnen in sechs grundlegenden Kompetenzen aus. Sie ermöglichen bereits während des Studiums die ideale Ergänzung von Theorie und Praxis

Kompetenzen
Titel

qualität

Zertifiziert

Das eduQua-Zertifikat bescheinigt IGW ein zeitgemässes, hochstehendes sowie praxisrelevantes Angebot und garantiert den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den für Weiterbildungs-Institutionen geforderten Standard.

Zudem ist der Erhalt eines eduQua-Zertifikats im Kanton Zürich Bedingung dafür, zur Offertstellung für Kurse der öffentlichen Hand zugelassen zu werden oder kantonale Subventionen zu erhalten.
eduQua definiert sechs Elemente, die für die Qualität einer Institution als entscheidend erachtet werden und welche auch die Grundlage des Zertifizierungsverfahrens bilden:

  • Angebote, die den Bildungsbedarf und die Bildungsbedürfnisse der Kundinnen und Kunden befriedigen
  • Nachhaltiger Lernerfolg der Teilnehmenden
  • Transparente Darstellung der Angebote und pädagogischen Leitideen
  • Kundenorientierte, ökonomische, effiziente und effektive Leistungserbringung
  • Engagierte Ausbildende, welche fachlich, methodisch und didaktisch auf dem neuesten Stand sind
  • Bewusstsein für Qualitätssicherung und -entwicklung

Das eduQua-Label ist das wichtigste und bedeutendste schweizerische Qualitätszertifikat für Aus- und Weiterbildungsinstitutionen. Die Zertifizierung erfolgt durch die Schweizerische Vereinigung für Qualität und Management-Systeme (SQS).

Weitere Informationen zu eduQua finden sich im Internet unter www.eduqua.ch.

eduQua

Ausbildungspartner

Wir freuen uns Ihnen eine Übersicht über unsere verschiedenen Partnerschaften geben zu dürfen.
Nachfolgend finden Sie all unsere Partner, mit denen wir in Beziehung stehen.

Verbände

Mitgliedschaften

Die Welt verändern.
Starte jetzt!

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Die Verwendung von Cookies kann in den Browsereinstellungen deaktiviert werden.