IGW Sponsorenevent findet dezentral statt

30.06.2020

Studierende und IGW-Team sammeln 53´000 CHF

Titel

Am vergangenen Freitag, 26. Juni, fand der diesjährige Sponsorenlauf von IGW statt. Aufgrund der aktuellen Situation und den geltenden Sicherheitsbestimmungen, konnte die Veranstaltung nicht wie in den Jahren zuvor durchgeführt werden. Bisher traf man sich in Cham zum Laufen, Skaten und Schwimmen am und im Zugersee und feierte nach erfolgreich absolvierten Läufen den Abschluss des Studienjahres. In diesem Jahr jedoch fand das Event online und dezentral statt. Zunächst begrüsste IGW-Rektor Michael Girgis die über 50 Teilnehmenden via Zoom und sorgte für einen kurzen, motivierenden Input zum Thema Fokus und Erreichen von (Glaubens-) Zielen. Im Anschluss hatten dann alle 15 Minuten Zeit, um möglichst viele Punkte zu erreichen. Neu in diesem Jahr war, dass die Disziplin mit der man antrat selbst festgelegt wurde und so ganz individuelle Ziele bei der Sponsorensuche kommuniziert werden konnten. Neben den klassischen Sportarten wie Laufen, Skaten und Radfahren, wurden Freitag unter anderem auch Punkte durch Freiwürfe, Liegestützen, Seilspringen und Kniebeugen gesammelt. Das neue Format bot aber auch die Möglichkeit für völlig neue Ideen. So waren auch Müllsammeln, Klavierspielen und Malen einige der vielen kreativen Ideen, mit denen Spenden eingenommen wurden.

Insgesamt kamen über 53´000 CHF zusammen, von denen rund 20‘000 CHF direkt an die Studierenden ausbezahlt werden und rund 10´000 CHF in den Topf für Stipendien gehen. Ein Student erreichte beim Bogenschiessen die Spitzensumme von 6´750 CHF und führt damit unangefochten die interne Rangliste an.

Wir danken allen Teilnehmenden für ihren Einsatz und die kreativen Ideen und den Sponsoren für die Unterstützung unseres Traums von relevanten Kirchen.

Erhalten Sie noch mehr
News direkt in Ihr Postfach!

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Die Verwendung von Cookies kann in den Browsereinstellungen deaktiviert werden.