Jugendarbeit am Puls der Stadt, Leonie Stumpp

06.09.2021

Die Durchführung einer Kontextanalyse als Grundlage für die Entwicklung missionaler Jugendarbeit in der Stadt Gifhorn

Durch die großen Transformationsprozesse in unserer heutigen Gesellschaft hat die Kirche für viele Menschen Relevanz verloren und entspricht nicht mehr ihrer Lebenswelt. Damit die Kirche angemessen auf die Menschen in ihrem Umfeld eingehen kann, muss die Kirche den eigenen Kontext verstehen. Die vorliegende Bachelorarbeit untersucht deshalb den Kontext der Jugendlichen in der Stadt Gifhorn, ausgehend von der Jugendarbeit Homerun der Gifhorner Friedenskirche. Aufbauend auf den gewonnenen Erkenntnissen werden Handlungsanweisungen für die Entwicklung einer missionalen Jugendarbeit abgeleitet. Die Ergebnisse der durchgeführten Kontextanalyse haben aufgezeigt, dass die Stadt Gifhorn als Kontext sehr heterogen ist. Neben einem überdurchschnittlichen Anteil an Haushalten mit hohem Einkommen und einem großen Anteil von sozial gehobenen Milieus, ist auch die Jugendarmut und -arbeitslosigkeit überdurchschnittlich und die Bildung der Schüler und Schülerinnen unterdurchschnittlich. Die Jugendgruppe Homerun zeichnet sich aber durch eine überdurchschnittlich hohe Bildung aus. Durch Stadtteilbegehungen wurden potenzielle Orte für missionale Jugendarbeit in der Stadt identifiziert. Um die Jugendarbeit missional und milieuübergreifend zu entwickeln, wurden Orte und Aktivitäten ermittelt, die Jugendliche unterschiedlicher Milieus vereinen können. Durch die aufgeführten Handlungsanweisungen können die Verantwortlichen der Jugendarbeit dem missionalen Auftrag in ihrer Stadt gerecht werden.


Jetzt Podcast abonnieren
und nichts mehr verpassen!

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Die Verwendung von Cookies kann in den Browsereinstellungen deaktiviert werden.
Fragen zum Studium oder Weiterbildung bei IGW?