Das ewige Leben beginnt im Jetzt und Hier

05.12.2018

Warum unser irdisches Leben abgewertet wird, wenn wir davon ausgehen, dass das ewige Leben erst nach dem Tod beginnt.

Titel

Wenn die Bibel von ewigem Leben oder auch von Reich Gottes redet, dann denken wir unweigerlich an die Zeit nach unserem Tod, im Himmel, nach der Auferstehung. Aber Reich Gottes und ewiges Leben war für Jesus und die Rabbiner nicht automatisch auf das Leben nach dem Tod bezogen. Das Leben nach dem Tod spielt im Judentum ohnehin eine untergeordnete Rolle - nicht jede Verheissung, jede Belohnung und das Schöne unserer Existenz ist auf nach dem Tod datiert.

Beim ewigen Leben geht es weniger um das, was uns erwartet wenn wir gestorben sind, sondern mehr um eine Lebensqualität und Lebensvitalität, die wir schon jetzt in Verbindung mit Gott erleben können. Ewiges Leben beginnt nicht, wenn wir gestorben sind. Es beginnt jetzt und es geht nicht einfach um ein Leben nach dem Tod, sondern darum, die Art von Leben zu haben, das sogar den Tod erträgt und überlebt, ein Leben, das vom ewigen Gott her und von der Ewigkeit her geprägt und gezeichnet ist.

Ewiges Leben ist nicht einfach das Synonym für das Leben nach dem Tod, sondern das Synonym für ein erfülltes Leben, ein Leben im Einklang mit Gott, ein Leben aus der Hand Gottes, ein gelingendes Leben.

Das Reich Gottes, diese Art von Leben ist mit Jesus eben bereits angebrochen und reicht von der Ewigkeit her in unsere Zeit und in unseren Alltag hinein!

Wer bei Reich Gottes und ewigem Leben vor allem an die Zukunft und die Zeit nach dem Tod denkt, wird nie begreifen, wie viel Jesus über unser jetziges Leben, seinen Zustand und sein Potenzial sagt. Wenn das ewige Leben vor allem zukünftig ist, dann wird unser irdisches Leben deutlich abgewertet und es wundert nicht, wenn wir so wenig darauf achten.

Wenn Jesus vom ewigen Leben spricht, dann geht es ihm weniger darum, wie unser Leben in der Ewigkeit aussieht, als vielmehr darum, wie das Ewige in unserem Leben sichtbar wird.

Ewiges Leben ist Jesu Ausdruck für das gute Leben, das Leben in Fülle. Ein Leben, das jetzt schon von der Qualität, den Werten und der Fülle des ewigen Gottes und ewigen Reiches Gottes gekennzeichnet ist.

Aus dem Grund lohnt es sich auch, in dieses Leben zu investieren, in seine Qualität, in die Menschen, in die Umwelt, in Nachhaltigkeit, in die Armen, in die Kirche und in die Gesellschaft.

Und genau darum möchten wir bei IGW einen Beitrag dazu leisten, dass diese Welt relevante Kirchen erlebt und eine erneuerte Gesellschaft. Wenn Gottes Weisheit jetzt schon in diese Welt hineinragt, können wir uns keine Bildungsfeindlichkeit erlauben, sondern wir betreiben Theologie mit Leidenschaft, mit Hoffnung und Perspektive – im Hier und Jetzt.

von Martin Benz
Martin Benz ist Pastor und Bereichsleiter Weiterbildung bei IGW.Seinen Blog finden Sie hier.

Erhalten Sie noch mehr
News direkt in Ihr Postfach!

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Die Verwendung von Cookies kann in den Browsereinstellungen deaktiviert werden.