Suchen
Suchen

Statement von Andreas "Boppi" Boppart

Mein Name ist Andreas Boppart, oder einfach „Boppi“, ich leite die Campus Generation Ministry. Das ist der Jugendarbeitszweig von Campus für Christus. Ich bin verheiratet mit Tamara, wir haben zwei Kinder, Lynn und Nele. In meiner Freizeit mache ich gerne alle möglichen Formen von Sport, mache ab und zu Musik und geniesse es, mit Freunden zu grillieren. Ich bin Teil vom ICF Chur und engagiere mich dort im Leitungsteam.

Ich habe den Traum, am Ende meines Lebens vor Gott zu stehen und nicht frustriert auf einen egozentrischen Lifestyle zurückblicken zu müssen, sondern die kräftige Hand Gottes auf der Schulter zu spüren, wenn er sagt: „Gut gemacht, Boppi. Sehr gut!“

Lange wollte ich überhaupt keine „theologische“ Ausbildung machen, da ich bereits schon mit beiden Beinen bis zum Hals in verschiedenen Diensten und der Arbeit in der lokalen Kirche steckte.

Als ich dann das Jobangebot von Campus für Christus bekam, war mir klar, dass diese Art zu arbeiten nicht einfach etwas Vorübergehendes sein wird. Da war es für mich plötzlich klar, dass zu all meiner Praxiserfahrung auch noch ein sauberes, theoretisches Fundament sehr wichtig wäre.

Für IGW habe ich mich entschieden, weil

  • IGW zeitgemäss ist, an den neusten Strömungen dran, ständig in Entwicklung und in Bewegung.
  • IGW mich in meiner Arbeit und meinem Umfeld drinlässt und verlangt (bzw. ermöglicht), Gelerntes gleich in meinem Alltag umzusetzen.
  • die Dozenten bei IGW Personen sind, die etwas bewegen
  • Speziell beim IGW-Studium ist, dass bei jedem Modul immer auch Fragen bearbeitet werden müssen, die mit der Praxis und dem Alltag zu tun haben. Das Gelernte wird also 1:1 angewendet und umgesetzt und die gemachten Erfahrungen werden schriftlich festgehalten.


Jetzt im Nachhinein sehe ich auch, dass ein Studium enorm dabei hilft, Impulse zu erhalten und Neues zu entdecken.

Selber würde ich mich nur in Themen reinknien, die mich sowieso schon interessieren, und das begrenzt natürlich dann meinen Erfahrungshorizont. Da im Studium einiges auch vorgegeben ist, arbeitet man sich in Themen hinein oder liest Autoren, auf die man selber nie gestossen wäre. Das war wohl eine der grössten Bereicherungen meines Lebens!

IGW verändert alles. Dein Leben. Deinen Glauben. Die Kirchenlandschaft.

bild andreas boppi