Allgemeine Information

Seit seiner Gründung 1991 finanziert sich IGW hauptsächlich über Studiengebühren. Die Eigenwirtschaftlichkeit beträgt über 90 %. Nur knapp 10 % unserer Einnahmen stammen von Spenderinnen und Spendern sowie von Stiftungen. Diese für eine Ausbildungsstätte einzigartig hohe Selbstfinanzierung ohne Subventionen oder Beiträge möchten wir gerne beibehalten. Unser Ziel lautet aber: 80:20 % (statt 90:10).

Deshalb suchen wir Unterstützer, die in Zukunft investieren – in die Zukunft von IGW, in die Zukunft von Leiterinnen und Leitern sowie in die Zukunft von Kirchen und Werken im deutschsprachigen Europa. Wir träumen von relevanten Kirchen und einer erneuerten Gesellschaft. Dafür bilden wir Frauen und Männer zu Leitern aus, die das Evangelium in Wort und Tat leben. Viele spannende Entwicklungsprojekte und Möglichkeiten stehen an. Sie warten nur darauf, lanciert zu werden.

Hier stellen wir einige unserer aktuellen Projekte vor.
Wir würden uns freuen, wenn wir Sie als Unterstützer gewinnen können.

PROJEKTE UNSERER STUDIERENDEN FÖRDERN    

Unsere Studierenden und die Gemeinden und Projekte, in die sie sich engagieren und einbringen, begeistern uns immer wieder aufs Neue.

In jedem Jahr wurden daher mehrere Studierende mit einem Förderstipendium ausgestattet. 
Die IGW-Förderstipendien werden für verheissungsvolle Projekte und besonderes Engagement verliehen. Bewertet werden die Projekte unter anderem nach den Kriterien Innovation, Missionales Potential und Multiplikation. 

Alle elf in 2018, mit insgesamt etwa 20.000 € ausgezeichneten Projekte unterstützen auf besondere Art und Weise die Zielsetzung von IGW, Menschen, Kirchen und Gesellschaft positiv zu verändern.
Um weiter spannende und innovative Projekte unserer Studierenden fördern zu können, sind wir auf Spenden angewiesen.

Unser Spendenziel: 15.000€

MIT UNS IN Nähe INVESTIEREN    

2003 wurde IGW Deutschland in Essen gegründet und fünf Studierende starteten im Studiencenter Essen in das Abenteuer Theologiestudium.

Im Laufe der Jahre wurde das Interesse an unserer Form der theologischen Ausbildung immer größer und die Zahl der Anmeldungen stieg stetig an.
Auch kamen unsere Studierende nicht mehr nur aus Essen und dem Ruhrgebiet sondern aus ganz Deutschland.
So war es nur eine logische Konsequenz, weitere Studiencenter in Deutschland zu eröffnen.
Es kamen Studiencenter in Braunschweig (2008), Frankfurt a.M. (2015) und Berlin (2017) hinzu.

In naher Zukunft sind weitere Studiencenter geplant um so unser Ausbildungskonzept deutschlandweit anbieten zu können. Für den Aufbau jedes weiteren Studiencenters fallen Kosten an, die wir nicht alleine stemmen können.

Unser Spendenziel: 20.000€


NEUE IDEEN UND RAUM FÜR GEDANKEN UNTERSTÜTZEN

Im letzten Jahr haben wir den Sammelband «Unterwegs zur missionalen Theologie» veröffentlicht. Die Texte dokumentieren unser rund zehnjähriges Ringen um eine sowohl dem biblischen Zeugnis als auch dem aktuellen Kontext verpflichtete missionale Theologie.

Die erste These «Wir sind überzeugt, dass die missionale Theologie ihre Kraft und ihre Wirkung in jeder Form von Kirche entfalten kann. Sie wird Veränderungen in der theologischen Arbeit, im Leben und Denken sowie im Glauben und Handeln der Christen auslösen. Es geht um das Grundanliegen der Kirche Jesu: Gottes Auftrag in dieser Welt zu leben.»

Um weiterhin Thesen wie diese zu erarbeiten und anschließend zu veröffentlichen veranstalten wir in jedem Jahr einen Think Tank und publizieren regelmäßig eigene Bücher. Dies ist mit Verwaltungs- und Produktionskosten verbunden.

Unser Spendenziel: 7.500€

INNOVATION UND
KREATIVITÄT ERMÖGLICHEN

Sich kurz zu fassen ist eine Kunst - eine Stunde über ein Thema zu sprechen, das einen begeistert fällt nicht besonders schwer. Aber denselben Inhalt in nur 18 Minuten wieder zu geben, das ist eine Kunst.
Diese Kunst feiern wir bei IGW-TALKS.
Unsere Rednerinnen und Redner stellen sich der Herausforderung, sich kurz zu fassen ohne Inhalt einzubüßen.

Am 23. November 2018 fand in Zürich die Premiere vor einem Live-Publikum statt (weitere Termine, auch in Deutschland folgen).
IGW-TALKS soll aber nicht nur eine Live-Veranstaltungsreihe sein, sondern auch zu einer Plattform für spannende und inspirierende Vortrags-Videos werden.
Die ersten Beiträge sind bereits auf www.igw-talks.com zu finden.

Der weitere Ausbau von IGW-TALKS ist mit Produktionskosten und Kosten für Videotechnik und Marketing verbunden.

Unser Spendenziel: 15.000€

PERSÖNLICHKEITEN UND
BERUFUNG MIT ENTWICKELN

Neben den Möglichkeiten im Bereich «Bachelor-Level»und «Master-Level» ein Studium zu absolvieren bieten wir einzelne Kurse und unser «Berufungsjahr» an.
Dabei helfen wir den Teilnehmern, Gottes Berufung für ihr Leben herauszufinden. 
Wir begleiten sie auf einer Reise sowohl Gott, als auch sich selbst besser kennen zu lernen. 
Die Teilnehmer entdecken Gottes Plan für diese Welt und setzen sich intensiv mit ihrer Persönlichkeit und Berufung auseinander.

Ein Highlight dieser zehnmonatigen Reise ist ein einwöchiger Segeltörn an der Côte d´Azur. Im Mittelmeer geht es eine Woche lang um Teamwork, Persönlichkeitstraining und individuelles Coaching.

Um unseren Teilnehmern dieses Highlight auch weiterhin im Rahmen des «Berufungsjahres» anbieten zu können sind wir auf Spenden angewiesen.

Unser Spendenziel: 10.000€

Jetzt spenden!

ALTRUJA-PAGE-YZT5

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Die Verwendung von Cookies kann in den Browsereinstellungen deaktiviert werden.